Regeln sind nicht alles: Was der Vertrieb vom Spiel lernen kann

Neue Strategie der ArbeitgeberWas Spannendes, was zum Spielen und Schokolade – was ins Überraschungs-Ei passt, sollte das nicht auch im Beruf zu haben sein? Zum Beispiel im Vertrieb, einer anspruchsvollen, abwechslungsreichen Tätigkeit, die satt macht, wenn man sie gut macht. Und die eigentlich jede Menge „Spielraum“ bietet: Nicht umsonst ist die gamification von Prozessen und Entlohnungssystemen als Möglichkeit der Motivation von Vertriebsmitarbeitern ein viel diskutiertes Thema. Und denkt man nicht gerade an Poker oder russisches Roulette, gibt der Vergleich mit dem Spiel so Einiges her, um zu veranschaulichen, was beim Verkaufen wichtig ist: Weiterlesen

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Veröffentlicht unter Digitalisierung & Industrie 4.0, Innovation & Veränderung, Vertriebslounge | 1 Kommentar

Die Flat für „perfekt“: Selbstoptimierung macht das Rennen

Weg_klEine Strecke ist die kürzeste geradlinige Verbindung zwischen zwei Punkten. Ein Jahr hat zwölf Monate, 52 Wochen und 365 Tage. Bald ist dieses hier zu Ende, ein neues beginnt und de facto haben wir damit wieder einmal eine Menge Zeit vor uns liegen, um reicher, gesünder und glücklicher zu werden. Weiterlesen

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Veröffentlicht unter Vertriebslounge | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Gastbeitrag: Adressen kaufen – darf man das?

Ausruf KleinZeiten, in denen der Begriff „Datenhandel“ fast ausschließlich negativ besetzt ist, sind sich viele Unternehmer im Unklaren darüber, ob man überhaupt legal Adressen kaufen kann. Eine kurze Recherche im Internet ergibt schnell, dass Anbieter wie die Deutsche Post im Adressgewerbe tätig sind – es sich also nicht nur um ein halblegales Nischenthema handelt, sondern Gang und Gäbe ist in der Werbewelt.
Aber auch nach dem Kauf bestehen noch Unsicherheiten darüber, wie die Adressen genau verwendet werden dürfen, denn der Kauf umfasst nicht automatisch die teils nötigen Werbeeinwilligungen. Inwiefern diese notwendig sind, ist im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb, vor allem im §7, geregelt. Weiterlesen

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Veröffentlicht unter Vertriebslounge | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Projektmanagement und Vertrieb? Projektmanagement im Vertrieb!

Team ready to start!Wie oft weiß die eine Hand nicht, was die andere tut! Da ist ein Vertriebsteam glücklich, einen Auftrag über 30 Millionen Euro abzuschließen – und der Projektmanager merkt dann, dass ein Volumen von mindestens 38 Millionen nötig gewesen wären, um profitabel sein zu können. Ein anderes Beispiel: Ein Kunde unterzeichnet einen Letter of Intent zu einem festen Liefertermin, woraufhin der Vertrieb die Geschäftsführung zur schnellen Bestellung der Zulieferteile drängt. Als der Auftrag dann doch an einen Wettbewerber geht, bleibt der Anbieter auf den Kosten sitzen. Weiterlesen

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Veröffentlicht unter Aus- und Weiterbildung, Vertriebslounge | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bloß nichts vom Pferd! So hört man Ihnen wirklich zu

kamel_kleinInformationen schnell auszutauschen und auf den Punkt zu kommen, darauf kommt es heute an. Selbst im privaten Umfeld finden wir immer mehr Würze in der Kürze: Wir chatten und simsen von unterwegs, reduzieren Emotionen auf Emoticons und Worte auf Abkürzungen, geben unsere Meinung mittels eines Klicks auf „like“ kund. Doch das persönliche Gespräch ist deshalb nicht passé. Und der Begriff „Storytelling“ ist in aller Munde. Englisch aufgehübscht und funktionalisiert für klare Business- und Marketing-Zwecke füllt er Seminare und interessiert auf einmal Menschen, die gelernt haben, mit Zahlen, harten Fakten und Produktinformationen zu argumentieren und zu verkaufen. Weiterlesen

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Veröffentlicht unter Vertriebslounge | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 3 Kommentare