Postfaktisch, aber wirksam: Die Top-Killer für gute Ideen – und was man dagegen tun kann

shutterstock_72987352_WEBEgal ob im DAX-Konzern mit großangelegtem Change Management oder im kleinen Start up, wo jeder selbst mit anpackt: Neue Ideen in tatsächlich im Alltag gelebte und umgesetzte Innovation zu verwandeln, ist ein harter, steiniger Weg. Und zwar von Anfang an: Genau genommen schon von dem Moment an, in dem eine Idee bzw. ein Vorschlag erstmals geäußert wird. Gerade dann, wenn noch kein Konzept ausgearbeitet, etwas noch nicht „zu Ende gedacht“ und fertig formuliert ist, ist es vergleichsweise einfach im Keim zu ersticken. Fast jeder kennt sie von sich selbst und aus dem Team- und Meeting-Alltag: Die typischen Showstopper, bewusst oder unbewusst gewählte Verhaltens- und Reaktionsmuster, mit denen man schlechte ausmerzen und guten Ideen und Vorschlägen das Leben schwer machen kann. Zum Beispiel: Read more „Postfaktisch, aber wirksam: Die Top-Killer für gute Ideen – und was man dagegen tun kann“

Projektmanagement und Vertrieb? Projektmanagement im Vertrieb!

Team ready to start!Wie oft weiß die eine Hand nicht, was die andere tut! Da ist ein Vertriebsteam glücklich, einen Auftrag über 30 Millionen Euro abzuschließen – und der Projektmanager merkt dann, dass ein Volumen von mindestens 38 Millionen nötig gewesen wären, um profitabel sein zu können. Ein anderes Beispiel: Ein Kunde unterzeichnet einen Letter of Intent zu einem festen Liefertermin, woraufhin der Vertrieb die Geschäftsführung zur schnellen Bestellung der Zulieferteile drängt. Als der Auftrag dann doch an einen Wettbewerber geht, bleibt der Anbieter auf den Kosten sitzen. Read more „Projektmanagement und Vertrieb? Projektmanagement im Vertrieb!“

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Bloß nichts vom Pferd! So hört man Ihnen wirklich zu

kamel_kleinInformationen schnell auszutauschen und auf den Punkt zu kommen, darauf kommt es heute an. Selbst im privaten Umfeld finden wir immer mehr Würze in der Kürze: Wir chatten und simsen von unterwegs, reduzieren Emotionen auf Emoticons und Worte auf Abkürzungen, geben unsere Meinung mittels eines Klicks auf „like“ kund. Doch das persönliche Gespräch ist deshalb nicht passé. Und der Begriff „Storytelling“ ist in aller Munde. Englisch aufgehübscht und funktionalisiert für klare Business- und Marketing-Zwecke füllt er Seminare und interessiert auf einmal Menschen, die gelernt haben, mit Zahlen, harten Fakten und Produktinformationen zu argumentieren und zu verkaufen. Read more „Bloß nichts vom Pferd! So hört man Ihnen wirklich zu“

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Nicht nachlassen: Tipps zur telefonischen Nachverfolgung von Angeboten

iStock_000001022804XSmallNach mehreren erfolgreichen Kundengesprächen haben Sie, Vertriebsmitarbeiter/in im Innendienst, in mühevoller Kleinarbeit und enger Abstimmung mit Außendienst und PreSales-Kollegen ein Angebot für einen wichtigen Kunden erstellt. Sie haben die Wünsche und Anforderungen , sowie die Ergebnisse der bisherigen Gespräche so weit wie möglich in konkrete Leistungen bzw. Produkte „übersetzt“ und  die Timeline eingehalten. Nun hat der Kunde Ihr Angebot auf dem Tisch und es interessiert Sie, nach allem, was Sie bereits geleistet haben, eigentlich brennend, wie er sich entscheiden wird. Aber warum fragen Sie ihn dann nicht „einfach“, sondern eher ungern? Read more „Nicht nachlassen: Tipps zur telefonischen Nachverfolgung von Angeboten“

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Sprechen Sie IT? Oder werden Sie verstanden?

iStock_000023418475XXXLarge_kleinVor kurzem war im Radio Folgendes zu hören: „Liebe Hörer, was heißt eigentlich die Abkürzung BYOD? Jetzt anrufen!“ Dass diese Frage Sendeminuten und eine stattliche Gewinnsumme wert war, wird all die erstaunt haben, die beruflich in irgendeiner Weise mit den großen Trends der IT- Branche zu tun haben. Schließlich ist das Thema Bring your own device dort in aller Munde und Gegenstand eines medialen Hypes sowie zahlloser Veranstaltungen und Publikationen. Read more „Sprechen Sie IT? Oder werden Sie verstanden?“

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!