Im Netz am Werk: Vertriebschance Social Media

Titelbild_Ausgabe8_SocialMedia_fürBlogWer in einer Fußgängerzone sein Schaufenster originell dekoriert, hofft, dass die Laufkundschaft beim Einkaufsbummel davor stehen bleibt. Mit unterschiedlichem Erfolg, der oft davon abhängig ist, wer gleich nebenan Ähnliches versucht. Parallel zur normal gewordenen Reizüberflutung im Shopping Center gibt es längst diejenige im Netz:  Read more „Im Netz am Werk: Vertriebschance Social Media“

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training. Für den Unternehmensblog schreibt sie regelmäßig Artikel zu den Themen Vertrieb, Digitalisierung, Management, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitskultur.

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Durch Content Marketing die Vertriebsstrategie optimieren – ein Gastbeitrag der addvalue GmbH

Hallo liebe Leser,
wir freuen uns, Ihnen heute einen Gastbeitrag auf unserem Blog präsentieren zu können:  Die addvalue GmbH, spezialisiert auf strategischen Online-Vertrieb, beschreibt darin, wie man Content Marketing sinnvoll als Vertriebsstrategie einsetzen kann. Viel Spaß beim Lesen!
Read more „Durch Content Marketing die Vertriebsstrategie optimieren – ein Gastbeitrag der addvalue GmbH“

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training. Für den Unternehmensblog schreibt sie regelmäßig Artikel zu den Themen Vertrieb, Digitalisierung, Management, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitskultur.

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Social Media: Chancen und Herausforderungen für Unternehmen

walnuss kleinIrgendwie „drinhängen“ tun ja mittlerweile fast alle irgendwie im Netz und seinen Werken. Selbst wer sich, aus welchen Gründen auch immer, standhaft weigert, auf den Zug in Richtung „Kommunikation der Zukunft“ aufzuspringen, selbst wer schlicht keine Zeit hat, sein Alter Ego in sozialen oder beruflichen Netzwerken zu pflegen, ist in irgendeiner Form im Internet präsent und auffindbar. Und selbst wenn nicht, dann vermittelt er auch damit eine klare message, nämlich die von „hinterm Mond“. Und schließlich gilt auch: Wenn ich mein Image nicht selbst pflege, machen es vielleicht andere – und das womöglich schlecht. Read more „Social Media: Chancen und Herausforderungen für Unternehmen“

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training. Für den Unternehmensblog schreibt sie regelmäßig Artikel zu den Themen Vertrieb, Digitalisierung, Management, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitskultur.

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Auf der Extra-Meile zu neuem Personal

SucheDie einen sehen die Krise heranrollen, die anderen
prognostizieren den baldigen Aufschwung: Zur derzeitigen Lage mittelständischer Unternehmen in Deutschland gibt es Publikationen mit eher pessimistischem (z.B. Mittelstandsbarometer 2013) und solche mit eher optimistischem Grundton (z.B. Recruiting Trends im Mittelstand). Eines steht jedoch fest: In Zeiten zunehmenden globalen Wettbewerbsdrucks, europäischer Staatsschuldenkrise, Fachkräftemangel und demografischem Wandel Stabilität zu bewahren, erfordert auch neue, möglicherweise unkonventionelle Strategien zur Sicherung des „Humankapitals“: Wie kommt man schnell und gezielt an qualifiziertes Personal und welche Kanäle und Ressourcen bieten sich heute und in Zukunft an, um die richtigen Mitarbeiter zu finden? 

Auch wenn nach wie vor die meisten Neueinstellungen auf die Veröffentlichung einer Anzeige in einem Printmedium zurückgehen, sind zunehmend proaktive Formen des Recruitings notwendig und gefragt. Zum Beispiel:

Social Media und Active Sourcing besser nutzen
 
Obgleich diesen von vielen Unternehmen eine hohe Bedeutung eingeräumt wird, werden die Möglichkeiten von Social Media-Kanälen wie
Xing, Facebook oder Twitter oft noch nicht komplett ausgeschöpft. So jedenfalls das Ergebnis einer aktuellen Studie der Kommunikationsberatung IFOK: Zwar nutzen die meisten Personaler die üblichen Plattformen bereits häufig, um mögliche Kandidaten zu suchen bzw. sich zu diesen zu informieren, meist geschieht dies jedoch eher nach dem Gießkannenprinzip, also ohne geregelte Zuständigkeit und unternehmensweite Strategie. Unterschätzt werden dabei auch Möglichkeiten des Employer Brandings durch die gezielte und systematische Beobachtung und Beeinflussung dessen, was auch auf privat genutzten Plattformen über das Unternehmen geschrieben und wie dieses bewertet wird – und dies, wo die Kommunikation über öffentliche Netzwerke vielfältige Chancen bietet, virtuell präsent und damit für potentielle Bewerber attraktiv zu sein. Wenn diese Netzwerke auch für Active Sourcing, also die Direktansprache von Kandidaten genutzt werden, sollte allerdings Qualität vor Quantität gehen: Per Rundumschlag massenhaft Kontakt aufzunehmen zu allen Personen, deren Profil in irgendeiner Weise bestimmte Merkmale aufweist, bringt wenig und erzeugt auf Adressatenseite schnell den Eindruck mangelnder Professionalität. Stattdessen gilt es, beim Abgleich von Profilen mit den Anforderungen der zu besetzenden Stelle Zeit und Sorgfalt aufzubringen und individuelle Formen der Adressierung zu finden. Bequemer hat es, wer bei der Personalsuche auf unternehmensinterne Talent Pools oder Mitarbeiter-werben-Mitarbeiter-Programme zurückgreifen kann: In deutlich kürzerer Zeit können hier Kandidaten gefunden und kontaktiert werden, die zur vakanten Stelle passen und an dieser wahrscheinlich Interesse haben, sodass sich die Investition in ein unternehmensinternes Auswahlverfahren von vornherein eher lohnt.

Bewerber-Zielgruppen ausweiten Kein Wunder daher, dass das interne Talent Management neben dem Thema Arbeitgeberattraktivität und Aktivitäten der Rekrutierung und Führungskräfteentwicklung laut Mittelstandsbarometer zu den Top-Prioritäten heutiger Personalberatung zählt. Die Gruppe möglicher Kandidaten z.B. durch eine stärkere Berücksichtigung individueller Work Life Balance-Bedürfnisse zu erweitern, erscheint der Mehrheit der Personaler im Vergleich dazu weniger relevant. Trotzdem gilt: Gerade in Branchen oder Berufsfeldern, wo z.B. ältere Menschen und Frauen bisher eher sekundäre Beachtung fanden, kann durch eine Flexibilisierung von Arbeitszeiten oder betriebsinterne Qualifizierungsangebote auch einiges erreicht werden. Im besten Fall eine extra Portion menschliches und fachliches Potential für die Zukunft.

Mehr dazu:

Ernst & Young GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft: Mittelstandsbarometer 2013 
Universitäten Bamberg und Frankfurt: Recruiting Trends im Mittelstand 2013
Blogartikel: Active Sourcing Irrtümer und andere Recruiting-Traumata


(Vertriebs)mitarbeiter weiterqualifizieren? Informieren Sie sich hier zu unseren Trainingsangeboten.

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training. Für den Unternehmensblog schreibt sie regelmäßig Artikel zu den Themen Vertrieb, Digitalisierung, Management, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitskultur.

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!

 

Social Media – Zeitersparnis durch Verknüpfung

Als Unternehmen im Social Media-Bereich aktiv zu sein ist heutzutage unerlässlich und gewinnt noch weiter an Bedeutung. Um Kontakt mit Kunden oder potenziellen Kunden augzunehmen, muss man die Zielgruppe auf dem Laufenden halten. Hierfür reicht nicht nur eine Unternehmenswebseite. Eine Webseite dient als Informationsquelle für stetige Inhalte wie das Leistungsportfolio, die Historie, das Team etc. Die Neuigkeiten können in Newsfeeds dargestellt werden, jedoch ist es sinnvoller viele Kanäle zu nutzen.

Ein Blog ist sinnvoll für Themen aus der Branche, Rezensionen, Tipps & Tricks. Den Lesern sollte mehr geboten werden als reine Produktvorstellungen, wofür eine Webseite reicht. Bei interessanten Inhalten werden die Besucher Ihren Blog regelmäßig lesen und die Qualität Ihrer Leistungen daraus schließen. Darum ist es auch wichtig für den Blog einen RSS-Feed anzubieten, damit die Leser ihn abonnieren können und über neue Einträge automatisch informiert werden.

Auch in den Community-Plattformen ist eine Präsenz sehr sinnvoll. Hier lohnt es sich auf allen gängigen Plattformen präsent zu sein, da nicht unbedingt eine Anmeldung auf einer anderen Plattform bedeutet. Neben Facebook und Twitter ist Xing für das B2B-Geschäft sehr wichtig, zudem sollte Google+ als Facebook-Pandon im Auge behalten werden. Hier sind sowohl News als auch Bekanntmachungen von Blogartikeln gut platziert und fungieren zum Teil als eine Art RSS Feed Reader.

Um diese Kanäle zu nutzen ist scheinbar ein großer Aufwand notwendig, doch es gibt glücklicherweise Möglichkeiten diese untereinander zu verknüpfen, sodass nicht für jede Plattform mehrmals ein Artikel oder News eingetragen werden müssen.

So können Sie Facebook mit Twitter verknüpfen, wiederum Ihren Blog mit Facebook oder Xing. Alles läuft automatisiert durch Plugins/Apps ab, die in regelmäßigen Abständen auf Neuerungen prüfen und diese als Facebook-Eintrag oder Twitter-Nachricht verpacken mit direktem Link z.B. auf den neuen Artikel.

Eine Anleitung zur Verknüpfung von Blog & Facebook finden Sie z.B. hier: 8 Schritte um Blog-Artikel automatisch auf Facebook-Seiten einzubinden

Eine Anleitung zur Verknüpfung von Facebook & Twitter finden Sie z.B. hier: Facebook und Twitter vernetzen

Julia Schwägerl ist Projektmanagerin bei der upDATE Gesellschaft für Beratung und Training. Für den Unternehmensblog schreibt sie regelmäßig Artikel zu den Themen Vertrieb, Digitalisierung, Management, Persönlichkeitsentwicklung und Arbeitskultur.

Sie möchten die neuesten Artikel nicht verpassen und noch weitere Infos erhalten?
Abonnieren Sie unseren Blog via RSS-Feed und/oder tragen Sie sich für unser Vertriebslounge-Mailing ein!